JEDEN TAG 'NE GUTE NAHT! ;-) Textile Unikate nach eigenen Entwürfen und gelegentlich gewerkelte "Helferlein" dazu.

Mittwoch, 31. Dezember 2014

Nähkunst à la Süßfrosch

Die Idee etwas zu nähen, kam ganz alleine von ihm selbst
 und ohne mein Zutun!
Weihnachtsgeschenke für Mama und Papa sollten es werden. Stoffe und Zutaten sind von Herrn S. ausgewählt worden, Anleitung und Hilfestellung wurde von Oma beigesteuert.

Hohe Konzentration läßt nicht mal einen Schmunzler für das Foto zu. ;)

Das Kreieren machte ihm viel Spaß und vor allem war er nach getaner Schöpfung absolut stolz. Es "sickerte auch nichts durch" und die Überraschung war gelungen.
Somit haben Mama und Papa nun zwei süße Winteranhängerchen geschenkt bekommen. "Die kann man ganz schön überall hinhängen, gell Oma?"

Dienstag, 30. Dezember 2014

Ein Nadelheft für ... ?

Unschwer zu erkennen für wen es ist, oder? ;-) Ich habe es aus verschieden-strukturierten und bemusterten, hellen Patchworkrestchen und unterschiedlichen Bändchen kreiert. Die metallenen Anhängerchen habe ich dazugekauft.

Mit Klettverschluß versehen und...

die "Heftseiten" habe ich aus Fleece-Stoff gemacht, der franst nicht aus. Das Krabbenmotiv ist aus einem Schlafanzugstöffchen ausgeschnitten. Frau Krabbe hat sich sehr über das Nadelheft gefröhet.
(Sorry, die Bilder sind abends entstanden)

Donnerstag, 16. Oktober 2014

"Sizilientasche"

Wer mich kennt, weiß, daß ich mir für fast jeden Urlaub oder Anlaß eine neue Handtasche nähe. ;-) So auch dieses Mal! Hier darf sie in der Strandbar des Hotels posieren:
Zu dunkel? Moment, ich erhelle:

... oder besser: Ich stelle sie auf den Tisch und fotografiere somit mit dem Licht:

Das ist nur eine der unterschiedlich gestalteten Seiten, die andere hatte ich nicht fotografiert, sorry, und komme jetzt auch nicht dazu. Meine Bedingungen zur Herstellung waren übrigens: Sie sollte zum roten Hut passen, Oliv und Beige haben, und ich wollte nichts zukaufen.

Dienstag, 5. August 2014

Fast wie Sackleinen...

... ist dieser bedruckte Stoff, nur nicht ganz so grob. Es war einmal ein Halbarmhemd, doch in dieser Eigenschaft nicht wirklich nutzbar, da zu warm. Deshalb wurde es jetzt zur Einkaufstasche umfunktioniert. Ich gab der Knopfleiste allerdings qualitativ bessere Knöpfe und den Brusttaschen ein paar Druckknöpfe. Stabile Henkel, Teppicheinfassband als Rand und innen natürlich Futter runden das Werk ab. ;-)

Donnerstag, 10. Juli 2014

Für später

Dieses Kleid geriet leider etwas zu groß, obwohl ich es in Schnutis Größe nähte. Kann vorkommen ;-(, na, dann hebt es Frau Krabbe eben für später auf. Könnte nur sein, daß dann die Armausschnitte zu eng sind. Aber da kann der Tiger dann ja auch wieder Abhilfe schaffen! ;)
Den karierten Stoff kennt Ihr ja noch, der ist von einem der Brummelhemden, und den süßen Hundchenstoff hatte ich schon länger hier liegen, aber nur dies kleine Stück. Somit kombinierte ich mal wieder aus verschiedenen vorhandenen Lagermaterialien. Lediglich den Batiststoff mit Röschen kaufte ich hinzu für das Krägelchen.


Mittwoch, 9. Juli 2014

Für Herrn Süßfroschs "Piraten-Geburtstagsparty" ...

... habe ich im Vorfeld ein paar "Piratenmäppchen" genäht. Das Futter und die Knöpfe wählte ich bewußt unterschiedlich. Hier einmal im geöffneten Zustand zu sehen:
... und hier im geschlossenen:

Jedes hat einen geschliffenen Stahlring.
Ich hoffe nun, daß die Mäppchen den kleinen Piraten gut gefallen. Auf jeden Fall nähte ich sie in der Annahme, daß sie doch eine nette Erinnerung an die Piratenparty seien (?)!

Donnerstag, 3. Juli 2014

Ein weiteres Kreasoli-Kleid für Fräulein Zuckerschnute

... denn ihr Bruder und sie selbst haben ja bald Geburtstag, und da will man ja ;-) schick sein auf der Feier. Diesmal wählte ich einen sogenannten Bubikragen und HERZte ihn. Der Chromschmuck ist freibommelnd.

Tomaten , Röslein und andere Blümchen tummeln sich ebenfalls auf dem Kleid, ...

... sowie eine einzelne Blüte zum "Anfassen und Bespielen". Sie ist nur am Knopf befestigt, die Blütenblätter sind quasi nach oben biegbar.

Und klar, Blümchen und Gemüse müssen ja gegossen werden. Das ist ein Säckel, also nach oben offen.
Auch wenn es als Geburtstagskleid von mir genäht wurde, ...
so ;-) muß es dennoch vorher anprobiert werden:


Somit kamt Ihr jetzt schon in den Genuß von Tragefotos!

Freitag, 27. Juni 2014

Ein Kleid für Fräulein Zuckerschnute

Da habe ich mal nach einem Schnitt versucht zu nähen, kam aber nicht wirklich gut zurecht (ich glaube sogar, daß da Fehler drin sind im Schnittmuster) und drum habe ich es so "zurechtgewurschtelt" bis es paßte.

Von vorne:

Von hinten:
Mir gefällt der Kragen so gut (Matrosenkragen)


Da der Druckknopf am Kragen viel zu leicht aufgeht, habe ich noch ein Schläufchen gemacht mit Knopflochstich (ich glaube, man kann es erkennen). Dieses Schläufchen darf nun das Mäuschenknöpfchen umrunden. (Tiger winkt zu Marianne) ;) *freu*

Donnerstag, 26. Juni 2014

Ein Stachelbeerhemd für den Stachelbären

Naja, wenn Mann mal nicht rasiert ist, dann ist Mann ein Stachelbär. ;)

Der Stoff ist also ein Baumwolldruck mit Stachelbeeren darauf, und die Brusttaschen habe ich dieses Mal vertikal be-reißverschlußt. Es ist natürlich parallel zur Knopfleiste, auch wenn es durch das Hängen auf dem Bild etwas schief aussieht.

Und zur Quali der Bilder im Allgemeinen hatte ich mich ja auch schon ausgelassen...;( , brauche nicht mehr jammern ...
 So, das war also die Hemdenwoche, auch wenn ich die 7 natürlich nicht in einer Woche genäht habe. Hier noch mal die ;-) Übersicht:
Von vorne ...
... und von hinten:
Ach, und fast vergessen: Die Brusttaschen sind natürlich alle mit dem passenden Futterstoff innen versehen.

Und wenn Ihr fragt: Wie geht's jetzt nach der Hemdenparade weiter? Fällt der Tiger nun in ein Loch?

Nein! Denn er näht ein Kleid für Schnuti, oder 2 ... oder .... ;-)

Mittwoch, 25. Juni 2014

Das rote Paisleyhemd

Dieses sechste in der Riege hat eine echte Jeanstasche mit rotem Reißverschluß und eine "normale" Tasche mit Riegel und blauem Knöpfchen. Dieselbe Farbe haben alle anderen Knöpfe auch. Es ist ein reiner leichter Baumwollstoff. Ihr fragtet nach der Bügelarbeit, die erledige ich ... aber nur falls erforderlich, denn meistens ziehe ich nach der Wäsche schon sehr gut in Form, nass auf dem Bügel hängend.
Die Frage nach dem Schnitt ist auch schnell beantwortet: Eigene Entwicklung, denn für Herrn Brummel gibt es nichts wirklich Passendes von der Stange. Seine in der Vergangenheit gekauften Sommerhemden sehen oft etwas "verwachsen" aus, am Ärmel und auch am Rumpf.
Morgen geht es grün weiter. Dann gibt es wiederum ein neues "Säckel-Dessing" ;)

Dienstag, 24. Juni 2014

Das karierte Hemd ...

... ist die Nr. 5 in der Tigerkollektion, und ich sehe grade, daß das Foto davon ja echt schlimm ist. ;-( Ich glaube, die Kamera gibt auch bald auf, Wackelkontakte hat sie ebenfalls schon länger, man kann z.B. nicht mehr richtig die Bilder auf der Kamera anschauen, ... u.m.!
Doch zurück zum Hemd: Es ist aus einem knitterarmen Baumwollgemisch, und ich habe dieses Mal zwei Brusttaschen mit Klappen aufgenäht. Die Knöpfe der Taschen sind in dem gelbbeigen Farbton des Stoffes und die anderen in dem Rotton, der im Stoff vorkommt. Es mutet wunderbar sommerlich an. Am rechten Bildrand seht Ihr ;-)  -wie gewohnt- die "Fortsetzung" der tigerlichen Serie.
Dann gibt es morgen, so PC will, wieder ein neues Modell zu sehen. Dagegen ist das heute gezeigte sehr gediegen. Auf die Frage, ob Herr Brummel denn drauf angesprochen wird: Oh ja!

 Euch auch von Herzen

Montag, 23. Juni 2014

Bäriges Hemd!

Bärig??? Wieso bärig??? Na, wartet mal ab! ;)Doch erst mal die "Besprechung der Vorderseite:
Das Hemd ist aus zwei verschiedenen Stoffen, nämlich strukturiertem Damast und mit Motiv bedruckter Baumwolle als Kontrast auf der Rückseite!
Es hat außerdem Sterneknöpfchen und querbereißverschlußte Brusttaschen. Da der Stoff knapp war und ich mich gestaltungsmäßig an das große Motiv auf der Rückseite gebunden hatte, mußte ich vorne bei den Brusttaschen noch ein Band aufnähen, denn dort waren zwei kleine Fehler im Stoff. Sieht aber nun aus wie gewollt. ;)
Doch nun endlich zur Rückseite: *G*
Eigentlich dachte ich erst mal beim Nähen: "Naja, das wird halt ein Spaßhemd!" Weit gefehlt! Denn es ist ein Lieblingshemd geworden, und wie man sieht, ist es im Einsatz. Das beweisen sogar die Sitzfalten (es ist halt reine Baumwolle).

Nun? Habe ich zuviel versprochen? Da "steppt doch der Bär!" ??? , und sogar twice.
Und rechts bei Bild 2 seht Ihr die Fortsetzung für morgen, falls es dann ebenfalls wieder einigermaßen klappt mit dem Veröffentlichen.

DANKE Euch ganz lieb für Alles!!!

Sonntag, 22. Juni 2014

Das blaugestreifte Hemd

... hat:
verschiedene Ausrichtungen  der Hauptstoffteile,
dazu passend dann konträr gesetzte Brusttaschen mit Riegeln,
verschiedenfarbige Knöpfe, und zwar
sieben zartblaue,
drei türkise,
einen mintgrünen
und einen in neongrün.
Das peppt kreasolistisch auf ! ;)
Nicht so peppig dagegen ist meine Bildqualität, sorry, aber ich hatte mich stärker auf's Sticheln als auf's Fotografieren konzentriert bei der ganzen Hemdenaktion.
Im ersten Bild oben Bild seht Ihr rechts am Rand schon etwas Gelbes, das ist das nächste Hemd, mit wiederum neuen Ideen bei der Gestaltung. Wenn Ihr es sehen wollt, morgen steppt dann der Bär für Euch! ;-))) Doch doch(!),  so in etwa stimmt das schon, (sogar im doppelten Sinne!!!) Ihr werdet ja sehen!

Samstag, 21. Juni 2014

Brummelhemd Nr. 2




Das war das 1.Hemd, welches ich nähte, Ihr erinnert Euch sicher ?  Es ist aus 2 verschiedenen Stoffen und hat eine einfache Brusttasche sowie schwarze Knöpfe.












Das nächste, also Nr. 2.,  ist aus einem Druckstoff, der etwas "jeansig" anmutet und es hat eine größere untere Tasche mit Riegel und weiße Knöpfe. Außerdem habe ich mein Label diesmal handgestickt.



Rechts daneben hängt schon das nächste (Ihr merkt, ich habe die pc-freie Zeit total genutzt). Das Ergebnis zeige ich (falls es denn pc-technisch überhaupt machbar ist) morgen, denn jedes Hemd ist anders im Design. Was gemeinsam ist:
Alle Hemden sind mit Kragensteg, das ist diese schmale Verbindung vom Rumpfteil zum Kragen. Ich freue mich richtig, daß ich dieses "Gefuzzels" gleich so gut hinbekommen habe. Naja, da merkt man vielleicht doch auch ein bißchen den gelernten Beruf, denn da geht es ja ebenfalls um "fisselige" millimetergenaue Arbeit. ;)

Montag, 2. Juni 2014

Mein erstes Herrenhemd genäht

Habe extra für den "langen Brummel" ein Schnittmuster entworfen und nähte ein Hemd für ihn. Ich suchte zuvor nach entsprechend großen Stoffstücken in meinem Fundus und fand tatsächlich etwas Passendes für meine Idee: 


Ich wollte nicht gleich mit neu gekauftem Hemdenstoff beginnen, sondern erst mal testen, ob es mir so aus dem Stehgreif ohne Vorkenntnisse oder "Kurs fürs Hemdenschneidern" gelingen würde. Da ich bei Handwerklichem jedoch schon immer ganz gut "Aufbau und Zusammenhänge" für mich durchschauen konnte, traute ich mich ohne Anleitungen,  .... die ich ja eh hasse!!! ;-(((
Herr Brummel ist begeistert, ich auch! ;-)))
Somit gibt es jetzt ein neues label in der sidebar: "Kleidung"

Samstag, 3. Mai 2014

Milchtasche, die zweite!

Die erste hatte ich vor gut einem Jahr entworfen und hergestellt. Sie hat sich so gut bewährt, daß jetzt eine zweite zum Wechseln folgte, denn so ein Teil muß ja schließlich auch mal in die Wäsche.
Die erste sah so(klick) aus. Dort ist auch mehr über Material usw. beschrieben.

Aber hier nun die zweite:

Sonntag, 30. März 2014

Bettwäsche-Recycling

Ich hatte noch Bettwäsche in Baumwolltrikot, die sich nicht gut anpaßte, das heißt, die machte immer so störende Wellen auf der Bettdecke und wollte einfach nicht (wenigstens einigermaßen) glatt anliegen. ;-(
Jetzt ist sie zu Folgendem vernäht worden:
Spülis

Das Innere (ebenfalls alte Bettwäsche, aber feste Baumwolle!) diente mir zur Stabilisierung des Trikotstoffes, damit die Nähte beim späteren Wasserauswringen  nicht reißen, denn Trikot ist ja dehnbar, und ich habe keine besondere Ausrüstung zum elastisch nähen.

Einzelner Lappen, Größe eines mittelgroßen Frühstücksbrettchens. Mit der Hilfe eines solchen habe ich auch die Stoffe ausgeschnitten. Man muß nur darauf achten, daß man die Stoffe zuvor schon "richtig aufeinanderlegt" (wie oben im Bild beschrieben!) So erspart man sich nämlich viel Rumgefummels.

Da hat man dann einen tollen Putzläppchen-Vorrat! ;) Ach und übrigens habe ich den Stoff vorher super gut ausgekocht (WaMa), somit ist auch die Waschbarkeitstemperatur und die damit verbundene Hygienefrage geklärt. Also:
Tigers Spülis ganz toll wischen,
auch an Schränken und auf Tischen!
;-)))

Samstag, 29. März 2014

Fuchs-Hasen-Hörnchen-Tasche

Auf der einen Seite der Fuchs, ...

auf der anderen Seite Eichhörnchen und Häslein

Abklipsbare Innentasche. Auf dieser Seite Aufnäher und Gehäkeltes, ....

... und auf dieser Gesticktes, Filziges usw.
Wie die riesige Tasche eingesetzt wird, bleibt der Fantasie überlassen.
Was ich weiß, ist: Es passen eine große Packung Toi-Papier, Haushaltsrollen und TaTüs rein.

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den blauen Link "Ältere Posts" anklicken!