JEDEN TAG 'NE GUTE NAHT! ;-) Textile Unikate nach eigenen Entwürfen und gelegentlich gewerkelte "Helferlein" dazu.

Mittwoch, 29. Dezember 2010

Die Lila-Laune-Tasche...

ist eine aufwändig gearbeitete Handtasche mit Schulterriemen im typisch tigerösen Stil. ;-))
Stabil, beidseitig unterschiedlich gestaltet, wartet sie im Innern mit einem Schlüsselband und einem abnehmbaren Handytäschlein auf. Der Korpus mißt ca.30 auf 30 cm, ausgenommen die Abnäher für die Tiefe natürlich. Den Rest möge die (anklickbare) Collage zeigen:

Montag, 27. Dezember 2010

Mein Weihnachtsgeschenk,

...das ich mir selbst gemacht habe ;-)), ist hier zu sehen! Ich habe mir nämlich nach -zig Jahren nochmal eine Flöte zugelegt und gleich eine gepolsterte Schutzhülle genäht. Wie Ihr im Hauptblog sehen konntet, reizte mich halt das Zusammenspiel von Flöte und Gitarre, und auch wegen und für Herrn Süßfrosch und überhaupt ... für den festlichen Teil sozusagen. Und das war dann der Anlaß, daß ich noch mal (fast) neu anfing mit dem "toot-toot" (O-Ton von Herrn Süßfrosch, sobald er Oma mit der Flöte sieht) *ggg*



Donnerstag, 9. Dezember 2010

Die genähten Adventskarten posierten fürs Foto

Da der Tiger seine Karten (AMCs) ja bereits von 26.11. bis 1.12.  verschickt hatte, müßten sie läääängst alle angekommen sein und bestimmt wollt Ihr sie nun mal alle "auf einem Haufen" sehen.
Die 1d ist übrigens die "Nachportokarte" und betrifft jemanden außerhalb unseres Blogettenkreises, das nur mal so am Rande.

Mir hat es wieder sehr viel Spaß gemacht, die verschiedenen Modelle zu kreieren. Auch wenn nicht überall der "Tiger im Tank" mit drin ist,  so weiß ich ja inzwischen trotzdem von den Meisten, daß sie sich freuten. Und nur darum ging es mir !!!

Und da es ja "Fröhliche" Weihnachten heißt, sind sie auch fröhlich und buntigerisch:







Mittwoch, 8. Dezember 2010

Baumbehang: 13 verschiedene Herzen

Man kann die Collage anklicken, dann ist sie schon mal größer, und dann sollte man (übrigens immer wenn es möglich) noch auf das "Plus"-Zeichen gehen, dann hat man die beste Sicht!
Diese Anhänger werde ich am Weihnachtsbaum kombinieren mit verschiedenen anderen Sachen, evtl. auch silberne. "Das Herzen" hat mir viel Spaß gemacht, aber nun reicht's auch mal mit dem Gefriemel ;-)) (ich meine das Füllen mit der Watte)
Und für nächstes Jahr (falls ich den Baum dann anders haben will) mache ich es wie Guni, die hat eine Kette aus Herzen an der Wand dekoriert .

Dienstag, 7. Dezember 2010

Stiefel mit Besonderheit

Letzte Woche nähte der Tiger diesen Stiefel für Herrn Süßfrosch.

Das kam so: Ein Stück Stoff, genauer ein Panel, errreichte mich völlig überraschend aus dem Bloggerland, mit einem Zettel, auf dem stand: "Muttu nähen für den Süßfrosch ;-)". Das hat der Tiger natürlich ohne Widerstand befolgt ;-))) ... wie hier zu sehen ist.  Der Nikolausstiefel wurde natürlich noch schön mit "Tigerfell" versehen und außerdem mit ein paar Accessoires, aus besonderem Grund: Herr Süßfrosch ist natürlich ziemlich gesättigt, was "Stoffe" betrifft und wenn er zu Besuch bei Oma Tiger ist, mag er oft viel lieber ans Werkzeug, an die metallenen Sachen, an die Kleinigkeiten halt, die keine typischen Spielsachen im herkömmlichen Sinne sind. Da dachte ich mir, ich bossele ihm noch bißchen was an den Stiefel dran. Und ich fand im Tigerlager ....
... ein Stück grobere Kette (die er nicht kleinkriegen kann), einen alten Krallen-Halter von einer Tasche (beweglich!wichtig!), den ich zusätzlich zum Verkrallen mit 2-Komponenten-Kleber (man sieht es etwas) befestigt habe (für die Ewigkeit mal wieder*ggg*)
Auf den Knoten des Bandes habe ich eine kupferne Endkappe (Heizleitungszubehör) ebenfalls mit 2KK befestigt. Ein weiteres Teil aus dem Fundus war....
... dann noch dieses Fliegenpilzchen. Denn auf die Amanitas steht er auch unheimlich!
So, nun hoffe ich, daß ich Euch nicht allzusehr gelangweilt habe mit meinem "ausführlichen Arbeitsbericht" ;-)  und schicke viele Liebgrüße zu Euch!
Tiger

Dienstag, 30. November 2010

Weihnachtlich angehauchte mug rugs im (z.T.) "schrägen" Tigerstil

... und zwei Nessis (jeweils Vorder- und Rückseite zu sehen!) :








Samstag, 13. November 2010

MUG RUGS/ Ergänzung: Rotkappe und Goldröhrling

Wie versprochen, sind nun die zwei fehlenden Vertreter auch abgelichtet:
in diesem Fall Leccinum testaceoscabrum...

und der Suillus grevillei
Sie gehören noch zu der "Pilz-Parade" im Post untendrunter!

Montag, 8. November 2010

Ockertäubling, Butterpilz ,Reizker, Birkenpilz, Perlpilz und Maronenröhrling

... sind hier auf den Tiger-Sets am Sporen. Bei Frau Murgel z.B. sah ich nun, daß man die "mug rugs" nennt ;-) . Und Becherteppiche sind es ja auch tatsächlich! Aber seht selbst, wo die Becher sich's bequem machen dürfen:
Da hätten wir einen Russula (Ockertäubling) , ...


Suilus luteus, den Butterpilz, ...


einen Lactarius (Reizker) , ...


und 'nen Birkenpilz. Leccinum scabrum kann ich mir gut merken, wegen des "brum"s. ;-))


Das folgende Bild ist -sorry- nicht so gut. Liegt daran, daß ich nur "schnell geknipst" hatte vorm Versand, und wegen der komischen Perspektive habe ich jetzt am Bild auch "meinen schwarzen Rahmen"  weggelassen, denn das tat weh im Auge.
Mein absoluter Liebling Amanita rubescens (Perlpilz, schon zig mal beschrieben und bebildert im Hauptblog) liegt also inzwischen in der Ferne auf einem Tisch ...freu..., ebenso der Herr Badius (Maronenröhrling) . Diese beiden wurden auf Wunsch mehr so in Richtung "beige" gestaltet, mein Papa hätte gesagt "brienbraunbrunzelig", was keine Abwertung war, nur lustig gemeint für diese Farben. 
Dagegen ist "Mug rug" Nr.1 bis 4 ja eher schrill, so etwa im Modus "Diesefarbenpasseneigentlichüberhauptnichtzusammen" kombiniert. Aber genau das ist Tigerstil! ;-)) 
Es fehlen noch Eichenrotkappe und Goldröhrling, die sind noch nicht abgelichtet.

Donnerstag, 4. November 2010

Dienstag, 26. Oktober 2010

Zwei Nessis, eins davon mit Stickstoff! ;-))

Liebe, dem Tiger verwandte, Leutz bekamen zum Burzeltag je ein Nessi vom Tiger. Hier das erste für "M" ;-), zu sehen sind Vorder-

und Rückseite.

Und hier das zweite mit dem "Stickstoff" (den der Tiger eigenhändig...)! Auch hier wieder Vorder-

und Rückseite:

Und zur Erklärung des Bildes im Hauptblog,...
welches Euch hierherlotste: Kleine Spielerei im Editor - sollte einfach nur ein paar Schlingen mehr zeigen. ;-)
Und noch eine Info bin ich schuldig: Die unregelmäßig angebrachten Laschen der Nessis sind ein Extra
a) für die coole Optik ;-)) , aber/und/auch sind sie
b) sehr praktisch, denn man kann am Ringelchen sein Nessi auch mal so-eben-schnell irgendwo aufhängen (in Bad, Küche,Flur usw usw), oder "festbinden" und was einem noch dazu einfällt....usw usw usw, der Tiger erspart sich an dieser Stelle das Referieren.... ;-)))) , denn Ihr habt ja selbst genug Fantasie, hi hi .

Montag, 18. Oktober 2010

Ein Kessel Buntes im Tigerstil

Nessis (mit Entlis tollen Pilzen), Sets - in blau gehalten-  (eins davon mit süßem Stoffteil von Elfin)


Lätzchen, Set, Brillenhüllen, neuer Kleeblattbeutel, auch neue "klingende" Hasen- und Schäfchenbeutel (nächste Ostern kommt bestimmt *g*, ach was, Tiere haben doch immer Saison!) , Schlüsselanhänger.

Die "Aufnäher" der Lätzchen von Nahem.

Diese beiden Sets hatte ich als Beilage zu einem Hochzeitsgeschenk gesticknäht.

Der Lätzchen-Wahn hält an! ;-)) (rechts unten den hübschbuntgestreiften Stoff hatte ich bei Rita/CH dermaleinst gewonnen)

Und hier sieht man nun die angekündigte Zweckentfremdung der Serviettenringe.

Sonntag, 10. Oktober 2010

Verkeilt und zugenäht! ;-))

Ich habe mir diesmal eine andere Verschlußtechnik ausgetüfftelt. Der inzwischen verschlissene Bezug hatte nämlich diese(klick). Beide Verschlüsse sind okay, und auch der "alte" hat sich prima bewährt, nur der Stoff war zu penibel ;-(. Dem habe ich jetzt mit besserem, stabilerem Material entgegengewirkt.


Freitag, 8. Oktober 2010

Aus dem Dirndl-Stoff

 der beim Kürzen von Lenas Dirndl übrig blieb, nähte ich hauptsächlich die Träger und verwendete auch ein paar Quatrate zusammen mit anderen Zutaten, Ihr seht ja selbst!
 Wie immer, Vorder- und Rückseite in verschiedenen Designs. Die Spitze paßt auch gut dazu, da das Dirndl mit einer weißen Bluse getragen wird. Rote und blaue Elemente habe ich auch noch bewußt untergemischt, dann ist die Tasche flexibler zu tragen und tanzt nicht nur ein Mal auf dem Oktoberfest (was übrigens schon vorbei ist). Und die Tasche hat bestanden! ;-))
 Hier noch ein metallenes Detail, das auf beiden Seiten zünftig den Trägereinlaß schmückt:
 und hier der Zipper, der ebenfalls beidseitig ein kleines metallenes Etwas (Sternchen?) bekommen hat

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den blauen Link "Ältere Posts" anklicken!