JEDEN TAG 'NE GUTE NAHT! ;-) Textile Unikate nach eigenen Entwürfen und gelegentlich gewerkelte "Helferlein" dazu.

Dienstag, 22. September 2009

Antirutschkapuze genäht

Mich nervte immer sehr, daß bei dieser Liege die Auflage -zusammen mit der daraufsitzenden oder liegenden Person- rutschte. Das sollte nun ein Ende haben. Aus vorhandenem, ähnlichem, also passendem Stoff nähte ich eine doppeltdicke Garage für die Kopfpassage, versah sie unten mit Gummiband (innen) und ...
...nähte sie von Hand im Knopflochstich mit Zwirn(! doppeltem Faden) fest .
Hier noch mal aus der Nähe zu sehen.Diese Methode hat sich bewährt. Es hält sehr gut und der Ärger hat endlich ein Ende!
.

Sonntag, 20. September 2009

Ja, das Geschenk "Retrotasche" ...

...kam gut an. Meine Schwägerin ist auch nicht gerade klein, deshalb die langen Henkel und mein Herr Liebbrummel meinte eh (schon vor der Fertigstellung) "daß die Schwester sie wohl quer hänge, um (bei 2 kleinen Kiddis) die Arme frei freizuhaben".... ;-))
Zur Tasche selbst: Komplett Baumwolle, außen wie futterseitig. Rose aus Leinen. Sternrosette aus Baumwollgarn, Knopf Perlmutt. Die Rosette habe ich mehrstellig gut verankert und die Rose in der Mitte vorm Knopfannähen mit Spezialkleber eingebuttert, damit das Gebinde nicht bei der nächsten Wäsche seinen Geist aufgibt. Das braune rosige Innentäschen ist auch wieder, wie gewohnt, "doppelt und dreifach" angebracht, damit das Portemonnaie auch in "schweren" Zeiten nicht abreißt. ;-))



Die passend gestaltete Karte dazu kennt Ihr ja schon.

Freitag, 18. September 2009

Spochtlich ;-)


...kommt auch diese daher! Passend zu einer bereits in Betrieb befindlichen Großraumtasche(klick), nähte ich den kleineren Bruder dazu, der ebenfalls gleich Bestätigung beim Sportsmann fand.

Von dem Blatte, das ich hatte...

... fühlte ich mich inspiriert,
und der Apfeltäubling freut sich,
denn er wird nun noch hofiert:

(Bilder anklickbar)
...und beim nächsten Blatt (falls es eins gibt) möchte ich die äußere Form geschwungener gestalten. Da ich aber ursprünglich vorhatte, mir ein Waldmäppchen daraus zu nähen, fiel es gerader aus. Mal sehen, vielleicht wird es doch noch ein Nessi. Doch im Moment habe ich zuerst noch ein Geschenk fertig zu machen, da eine Einladung bevorsteht.

Donnerstag, 17. September 2009

Anhänglich ;-)


Aus den Zutaten "Papier, Laminat, Stoff, Band, Klettband, Garn" habe ich zwei Adressanhänger genähbastelt. Die Adressen wurden zuallererst fest im Laminat verschweißt, welches dann nämlich auch die Endgröße des Anhängers besitzen soll und somit die Stabilität und Steifigkeit gewährleistet. Den Stoff habe ich anschließend "drumherumgenäht". Die Teile sind aufklappbar, die Bilder zeigen es.

Ein Beutel zum Wechseln

Der andere Froschbeutel muß ja schließlich auch mal gewaschen werden ;-)).
(Bilder sind anklickbar)

Samstag, 12. September 2009

Weitere "Rosa-Rot-Tasche" genäht....

...wie bereits neulich angekündigt. Aber erst mal zur Vorgeschichte:
Die hier im 1.Foto abgebildete Tasche nähte ich mir vor Kurzem, you remeber? Wenige Tage später "kam, sah und siegte" ;-)) jemand sozusagen. Nein, die Tasche wurde mir nicht abgeschwatzt, aber "die Person" ;-) fand sie doch soooooooo schööööön und zufällig hatte diese liebe Person auch Anfang der Woche Geburtstag. Also: Was lag näher, als die Tasche in diese Hände zu geben? Sehr niedlich auch -bevor diese Jemandin "..., sah und siegte"- die zögerliche und von Unglauben geprägte Frage von ihr : "Sag' mal Mama, bist Du jetzt etwa Rosa-Fan???" ;-)
*
*
*
*
*
*
Also mußte doch wieder ein neues Rosa-Rot-Modell für mich her!Dieses ist nun auch anders gestaltet in Aufteilung , Material und Form, für große Tiger noch besser geeignet! ;-)) Nämlich größer, hochkant und hat umlaufende Träger. Beide Seiten sind anders gestaltet. Diese ist blumiger


und folgende etwas obstiger


Kleiner Einblick ins Material: Träger aus rotem Damast, Gehäkeltes aus Baumwollglanzgarn(wie bei der 1.Tasche die Schnecken auch), dann Frottee (schön fluffelig dick), Nickiplüsch, Wollstoff (teils aufgerauht), verschiedene Borten und Seidenbänder, Baumwollstoffe mit und ohne Druck, Seide usw.
(dieses Bild ist größer-klickbar)

Dies hier ist das Rätselbild vom Hauptblog:

Es ist eines der Bänder, zu sehen auf dem 3.Bild dieses Postings, und zwar oben quer an der Tasche. Es hat viel Struktur und erinnerte mich (hallo Babee) auch irgendwie an "Oma-Sachen". Sieht aber im Gesamtausdruck der Tasche modern ;-) aus(!) ...kann ich versichern.

So, hier nun der "beperlte" Zipper (ups, die schöne Blümchenborte sieht man gar nicht richtig). Das Futter ist schlicht und ergreifend weißes, dünnes Leinen.

Hier noch mal ein Stück loser Träger,

und als letztes die Unterseite bzw. der Boden der Tasche. Dort sieht man nun auch die Blümchenborte besser, die ich auch beim Zipper verwendete.
Was ich vergaß, zu zeigen, ist eine -innen, ziemlich oben angebrachte- kleine Handytasche, in der gleichen Ausführung wie bei der Muscheltasche neulich. Ansonsten werde ich diesmal den Taschen-Inhalt in Form von Mäppchen usw. "lose" in die Tasche geben. Noch eine ;-) letzte, wichtige Bemerkung: Außerdem paßt bei Bedarf meine Muscheltasche perfekt in diese Rosa-Rot-Tasche unten quer hinein!!! So kann ich -im Urlaub z.B.- diese Muscheltasche als kleinere, etwas neutralere Tasche dabeihaben zum Wechseln, für andere Anlässe.

Ich hoffe, es war Alles verständlich geschrieben und bebildert(!?)
Ich bin dann mal weg (nein, noch nicht urlaubig!) .... nur zum ersten Testen der Neuen! ;-) Stoffige Grüße vom Taschen-Tiger ;-))

Sonntag, 6. September 2009

Nr. 13 und Nr.14



Vorerst letzter Latz für den kleinen Schatz! ;-)
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, diese "Schutzkleidung" ;-) herzustellen. Ich hatte mir dazu natürlich eine Schablone entworfen. Wie bereits erwähnt: Der Rückseitenstoff ist ein sehr dünner Frottee (alter Bettbezug), der Frontstoff ist dünne Baumwolle und zum Verschließen nahm ich Klettband. Es hat sich gezeigt, daß man die Lätzchen auch gut schon bei der "Fläschchenfütterung" gebrauchen kann. Jetzt werdet Ihr fragen: Warum sooo viele Lätzchen? Ganz klar: Die Großmutter behält natürlich auch ein paar bei sich. Also, liebster Philipp, darfst ruhig kleckern bei der Oma! ;-))

Nr.12 ... *mähääh* ;-)


Nr. 11

;-) Und noch eins:

Nr.10



Es darf geschlabbert werden! ;-))

Lätzchen Nr.8 und Nr.9

Es geht weiter mit den Lätzchen.
Denn Nr.1 bis 7 (weiter unten hier im Blog zu sehen) haben sich schon sehr gut bewährt! Da dachte ich, es sei ratsam, die Produktion mal fortzusetzen. ;-))
Ups, ich seh' grad, da könnte das Bügeleisen noch mal drübergleiten.

Sorry für's "krumpelige Zeigen", Ihr werdet mir's nachsehen, gell!? Also: Ungebügelte, aber liebe Grüße vom Großmuttertiger ;-))

Mittwoch, 2. September 2009

Kleines wächst...

... bei Bedarf.

Hier beim Tiger dürfen sich die Kleinigkeiten im wahrsten Sinne des Wortes "entfalten" ! ;-)
Aus dem gleichen, abwaschbaren Stoff -wie die Wickeltischauflage neulich - ist auch diese "Tasche in der Tasche". Bei dem Stoff handelt es sich um einen nicht benötigten Duschvorhang aus sehr leichtem Material, gerade mal 170 g wiegt das Ganze! Und das, obwohl alles doppelt liegt, also gefüttert ist - auch mit demselben Stoff. Das kleine Reißverschlußtäschchen am grünen Bande kann -nachdem es die innen gehortete, zusammengefaltete, größere Tasche freigelassen hat- als "Wertsachenbeutel" dienen um dann in die Tiefe der großen zu jumpen. Eine Kordel aus einem Anorak führt durch die vorhandenen (Duschvorhang-)Ösen, fehlende Löcher habe ich einfach mit einem Dorn gestochen und die Ränder versiegelt, da ich keine Ösen zur Hand hatte. Zwei weitere Reißverschlüsse (auch alte ausgetrennte, deshalb unterschiedliche Zipper) dienen zur Vordertaschenverschließung und sind zwecks Optik erfrischend weiß eingefaßt. So darf denn das "Kleine in light" im Koffer mit auf Reisen gehen und sich z.B. als Badetasche beliebt machen. ;-)

Die Bilder zu beklicken, hilft, besser durchzublicken!
.

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den blauen Link "Ältere Posts" anklicken!